Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Dich auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.
Schau Dich um und erfahre mehr darüber, wer wir sind, was wir machen und wie Du selbst im Jugendparlament mitmachen kannst.
Wenn Du deine Ideen, Anregungen, Wünsche oder auch Kritik loswerden willst, dann sprich uns an, schreib uns oder komm einfach zu einer unserer öffentlichen Sitzungen.
Wir freuen uns über jeden Besuch, jede Mithilfe und jede geäußerte Meinung!

 

Jupa-Wahlen 2017
Willst Du dich ehrenamtlich für die Interessen der Jugendlichen einsetzen? Dann bewerbe Dich bis spätestens 31.8.2017!
Mehr dazu

U18-Wahl
Die U18-Wahl ist die Wahl für alle Kinder und Jugendlichen, welche neun Tage vor echten Wahlen statt findet. Schau nach, ob es auch in Biberach eine geplant ist.
Mehr dazu

Partypass
Willst du auf eine Party und musst dich ausweisen? Dann brauchst Du den Partypass, denn Personalausweise und Kopien davon dürfen nicht mehr hinterlegt werden.
Mehr dazu

Austauschprogramm
Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch – für ein Jahr in die USA – im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP).
Mehr dazu


Was ehemalige JuPa-Mitglieder sagen
  • Ich habe sehr viel erlebt und vor allem gelernt, was ich so nie erwartet habe und das so in keinen Büchern steht. Wenn ich heute die Nachrichten anschaue, verstehe ich wirklich, um was es geht und kann mir leichter eine eigene Meinung bilden.–Andrea Brauner, Interview in Biberach Kommunal 26.6.2013

  • Wer etwas verändern möchte, sich dabei für Politik interessiert und gut mit Leuten kann, ist beim JuPa an der richtigen Adresse.–Timon Schwarz, PG Jahrbuch 2012, S. 117

  • Mich hat es gereizt, Mitspracherecht in Biberach zu haben und mit dem Oberbürgermeister als Vertreter der Jugend zu sprechen.–Yunus-Emre Atmaca, Schwäbische Zeitung, 19.04.2013

  • Es ist ein tolles Gefühl, etwas zu erreichen und eine Stimme zu haben, die erhört wird. Ich habe viel über Politik und Zusammenarbeit gelernt.–Annelie Plachetka, Schwäbische Zeitung, 19.04.2013

  • Man kriegt mit, wie Politik funktioniert. Wie da in den einzelnen Fraktionen Themen besprochen werden, dann kommen sie in einen Ausschuss, dann in den großen Gemeinderat. Das ist ja auf Bundesebene nicht anders. Man lernt auch, dass Streit in der Politik dazu gehört. Und wie man mit Erwachsenen redet.–Katharina Tisch, Schwäbische Zeitung, 08.08.2011

  • Wir bewirken viel, aber das dringt nicht genügend nach außen. Wenn es um Jugendliche geht, haben wir sehr viel Einfluss. Bei diesen Themen müssen wir gefragt werden. Die ersten Jahre hat man uns vielleicht nich t so gern gehabt, aber mittlerweile werden wir ernst genommen.–Erkut Eroglu, Schwäbische Zeitung, 19.10.2007

  • Die Mitarbeit ist eine tolle Möglichkeit in der Kommunalpolitik mitzuentscheiden. Außerdem gewinnt man an Lebenserfahrung. Natürlich macht es auch jede Menge Spaß. Durch Fahrten nach Berlin, Straßburg oder Stuttgart treffen wir andere Jugendgemeinderäte... Man darf sich unter dem JuPa nicht nr trockene Politikarbeit vorstellen, schließlich organisieren wir auch Partys. Wir entscheiden über jugendrelevante Dinge und das sollte jeden Jugendlichen etwas angehen.–Raffael Rogger, Schwäbische Zeitung, 20.06.2007